Artikel Festwochenende 950 Jahre Lochtum

Hier darf über das Dorf gesprochen werden

Artikel Festwochenende 950 Jahre Lochtum

Beitragvon Rouwen Brunke » Di 7. Jun 2016, 13:37

Lochtum.

Vom 20. bis zum 22. Mai 2016 hieß es bei bestem Wetter erneut 950 Jahre Lochtum. Das im Jahre 1066 erstmalig urkundlich erwähnte Dorf an der Schamlah feierte diesen runden Geburtstag mit einer großen Sause, nachdem das Festjahr bereits am 16. Januar mit einem Konzert in der St. Maria Kirche begonnen hatte und die Kabarettgruppe „Immerhin“ am 18. März die Lachmuskeln strapazierte.

Am Freitag, 20. Mai wurde schließlich das Wochenende mit einem Festgottesdienst mit Kranzniederlegung zu Ehren der Altvorderen begonnen. Beim anschließenden Kommers im Dorfgemeinschaftshaus, der durch die Band „NewPast“ musikalisch umrahmt wurde, hatten Gäste die Gelegenheit Grußworte zu übermitteln, nachdem die Dorfgeschichte kurz vorgestellt worden war. Viele Gäste aus Nah und Fern waren angereist und füllten das DGH. Der Abend endete in Feststimmung bei guten Gesprächen.
Am Samstag wurde ein Kontrastprogramm gestartet, das in seiner Vielfältigkeit am Ende harmonischer erschien, als zunächst angenommen.
120 Kinder und Jugendliche aus Vienenburg, Veckenstedt und Lochtum betraten in ihren Gruppen und gemeinsam die Bühne vor dem DGH. Von „Alt wie ein Baum“ bis der „Kuckuck und der Esel“ schafften es die Kinder die ca. 700 Personen auf dem Festplatz zu begeistern. Parallel wurde ein Kinderfest hinter dem DGH angeboten, das durch Ortsjugendpflegerin Jessica Schulze organisiert und begleitet wurde. Jugendfeuerwehr, Kinderschminken und vor allem die Riesenrutsche aus Wernigerode trieb ein lächeln in die Kindergesicherter. Und so hielten alle Kinder und Eltern noch lange auf dem Dorfplatz aus und wohnten den folgenden Programmpunkten bei.

Nach den Kindern waren nun die Erwachsenen dran, ihre Stimmen erklingen zu lassen. 80 Männer aus Göttingerode, Wiedelah und Lochtum sangen volkstümliches in einem Männergroßchor. Das nicht geringere Publikum dankte mit einem riesigen Applaus und alle waren nun bei Kaffee und Kuchen, sowie Bier und Bratwurst auf Blasmusik eingestellt. Die Jugendkapelle Harmonie e.V. aus Pfronten im Allgäu bestach durch seine saubere Intonation von der ersten Minute an. Die 25 aus dem Allgäu angereisten Jugendlichen im Alter von 13 bis 25 Jahren waren der Einladung des Festkomitees gefolgt und mit einem Bus für das Festwochenende angereist. Nach Traditionellem folgten einige Medley´s. Spätestens bei Abba tobte der Festplatz und immer mehr neue Gäste strömten herbei, so dass man Angst haben musste, das der Festplatz doch zu klein berechnet worden war.
Die Jugendkapelle schaffte den Spagat und die Überleitung zum Höhepunkt des Tages mit Bravour. Kurz nach 20:00 Uhr startete die Anmoderation zum Höhepunkt des Tages!
„Sweety Glitter & The Sweethearts“ aus Braunschweig, die eine riesige Fangemeinde ihr eigen nennt, betrat die Bühne und rockte Lochtum für zweieinhalb Stunden. Über 800 Fans feierten diese Profiband über drei Zugaben hinaus. Selbst unsere bayerischen Freunde verzichteten auf das zeitgleich stattfindende DFB-Pokalfinale und ließen sich von der Feierlaune der Lochtumer mitreißen. Was für ein Abend....

Wie schrieb ein Fan der Band aus Hannover später in einem Internetforum: „[…] Die Autobahn war wieder leer und um 2.00 Uhr lag ich todmüde und platt in meinem Bettchen. Noch mal, was für ein Abend. Danke Lochtum, ihr wisst wie man feiert! [...]“

So viel es den Organisatoren des Festkomitees auch nicht leicht pünktlich um 07:00 Uhr den Festplatz und das DGH für den letzten Akt des Festwochenendes wiederherzurichten. Um 10:00 Uhr startet dieser mit dem musikalischen Frühschoppen. Die sichtlich angeschlagene Jugendkapelle spielte erneut auf und schaffte es bereits nach 30 Minuten die Zuhören im gut gefüllten DGH auf die Tische und Stühle steigen zu lassen. Leider mussten wir unsere Gäste um 14:00 Uhr ob des langen Heimwegs verabschieden.
Wir „Zurückgebliebenen“ feierten bis in die Abendstunden weiter und blickten auf ein gelungenes Festwochenende zurück. Insgesamt konnten wir Lochtumer an allen drei Festtagen ca. 1500 Gäste in unserem Dorf begrüßen. Wie schrieb die Zeitung später: 950 Jahre Lochtum: „Die vergangenen drei Tage kann man nicht toppen“.

Wir Jubilare freuen uns in diesem Sinn auf die Kommenden Veranstaltungen:

- So., 19. Juni: Großer historischer Fest- und Schützenumzug ( im Rahmen des Schützenfestes vom 17. bis 19. Juni.)
- Sa., 27. August: Brückenfest mit Bosseln auf der Bossebrücke
- Sa. 01. Oktober: Garten- und Kürbisfest im Schrebergarten
- So., 02. Oktober: Dorftag mit Ausschießen der Ehrenscheibe am Schützenhaus für jedermann
- Mi., 09. November: Film- und Bildvortrag: „Entlang der Grenze“ im Sportheim
- Sa., 10. Dezember: Adventskonzert der Lochtumer Chöre
Mit freundlichen Grüßen


Rouwen Brunke
Benutzeravatar
Rouwen Brunke
Administrator
 
Beiträge: 91
Registriert: Mo 26. Mär 2012, 13:06
Wohnort: Lochtum

Zurück zu Projekte und Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron